Third Party Management

Wurden in der Vergangenheit Rahmenkontrakte mit Beratungshäusern abgeschlossen, die durch ihr breites Serviceangebot sämtliche Engpässe – auch beim Projektpersonal - abdecken konnten, steigt heute die Tendenz, vor allem bei kleineren und mittelständischen Unternehmen, Projekte kostengünstig an unterschiedliche Anbieter und auch an „Einzelkämpfer“, sog. IT-Freelancer, zu vergeben.

Konsequent betrieben bedeutet dieses gezielte „zusourcen“ von Ressourcen einen hohen Verwaltungsaufwand. Ausschreibung, Auswahl, Vertragsverhandlung, Qualitätsmanagement, Nachbereitung etc. sind Aufgaben, die sinnvoll weder von Fachabteilungen, noch von Personalabteilungen erbracht werden können. Klassischen Personaldienstleistern oder Zeitarbeitsfirmen fehlt das knowhow, um kurzfristig die passenden Fachkräfte bereitzustellen. Darüber hinaus streben sie eher eine Arbeitnehmerüberlassung an. Im Projekt erworbenes Fachwissen geht nach Ablauf des Einsatzes verloren, da der Mitarbeiter langfristig weitervermittelt werden soll.

Third Party Manager passen sich mit ihrem Angebot diesem flexiblen Bedarf an. Sie spezialisieren sich auf die Vermittlung von Freiberuflern und fungieren somit als Mittler zwischen Unternehmen und Dienstleistern, um beiden Seiten die Rekrutierung bzw. Bewerbung, und den weiter oben beschriebenen Verwaltungsaufwand abzunehmen. Sie bieten kurzfristig verfügbare Fachkräfte und erzielen durch ihre Branchenkenntnis hohe Effizienz für die Wirtschaft. Durch ihren befristeten Einsatz in unterschiedlichen Projekten erweitern die Externen ihren Erfahrungshorizont. Sie können sich aber auch auf bestimmte Branchen konzentrieren und somit die Beratungsstabilität und –qualität für die Unternehmen steigern.

Sprechen Sie uns an. Wir vermitteln Ihnen geeignetes Personal.

Image
  • ● Das benötigte Wissen zum richtigen Zeitpunkt
  • ● Kurze Wege
  • ● Nur ein Ansprechpartner
  • ● Kein Verwaltungsaufwand